aktuelles | keramik | dr. clemens gand
 
 

Keramik: ästhetisch, haltbar, metallfrei!
Diese Spezialisierung verfolgen ich nunmehr seit 1996 und habe damit nur die besten Erfolge erzielt. Das CEREC-Verfahren ist unverwechselbar:
Die CEREC-Keramik ist mit dem natürlichen Zahnschmelz nahezu identisch. Bioverträglichkeit und Kauverhalten sind also wie bei einem natürlichen Zahn.
Das exakt passende Ergänzungsstück wird innig mit dem Restzahn verbunden, ja man kann sagen, Zahn und Keramik werden eins. So entsteht eine natürliche Rekonstruktion, und keine Reparatur.
Die angefertigte Versorgung passen genau in den vorhandenen Defekt, der zuvor nur minimal nachgeschliffen werden muß. Das schont den gesunden Restzahn!

 
Weit über 90 % der Behandlungen führen wir in einer Sitzung durch. Das Ergänzungsstück wird sofort nach einem optischen Meßverfahren und ohne Knetabdruck hergestellt!
 
© 2006 | dr. clemens gand